Ulrikes Kochbuch

Cookbook

Spiegelei

Eiergerichte

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

Zubereitung

Spiegeleier zu braten ist zwar kinderleicht, erfordert aber ungeteilte Aufmerksamkeit.

Grundsatz Nr. l: Den Herd nicht verlassen.

Grundsatz Nr. 2: Heißes, aber kein braunes Fett verwenden, damit das Eiweiß fest, aber nicht ledern wird.

Am besten brät man Spiegeleier in einer speziellen Eierpfanne, weil man dann nur sehr wenig Fett benötigt. Man kann aber auch eine normale Pfanne verwenden. Pro Person rechnet man 2--3 Eier, die in 10 bis 15 g Fett gebraten werden.

Die internationale Kochkunst schreibt vor, daß man die aufgeschlagenen Eier ins heiße Fett gleiten läßt. Die Eier etwa 2 Minuten auf dem Herd braten, dann die Pfanne in den
vorgeheizten Ofen schieben. Eier weitere 4 Minuten braten, bis das Eigelb von einem weißen Schleier überzogen, innen aber noch weich ist.

Wem dieses Verfahren zu mühsam ist, läßt die Pfanne mit den Spiegeleiern auf dem Herd und legt spätestens nach der halben Bratzeit einen Deckel auf die Pfanne.

Man kann die Spiegeleier auch nach 3 Minuten Bratzeit wenden und dann noch mal 2 bis 3 Minuten braten. Dann allerdings wird die Eiweißschicht über dem Eigelb fest. Gewürzt wird nur das Eiweiß. Mit Salz und eventuell etwas Pfeffer. Das Eigelb würde durch Salz helle Flecke bekommen. Spiegeleier kann man zu allen Mahlzeiten servieren. Zum Frühstück gibt es dazu Butterbrot oder gebratenen Speck oder rohen Schinken. Zum Mittag- oder Abendessen werden die Beilagen reichhaltiger, zum Beispiel Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Nein
  • Vegan
    Nein
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    4
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    5 Minuten
  • Kalorien
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
  • Kohlehydrate
  • Schwierigkeitsgrad
    Normal
  • Geändert
    06. September 2009
  • Gelesen
    1299

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.