Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Ulrikes Kochbuch

Cookbook

Banh Bao mit Tofu gefüllt

vegan

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

einfach, gut vorzubereiten, vegan

Zutatenliste

für die Brötchen:
1 Pk Trockenhefe
270 g Mehl
Zucker
Salz
3 El Sonnenblumenöl
1 Tl Backpulver

für den Salat
60 ml Reisessig (Asia-Laden) ersatzweise Weißweinessig
Saft von 1/2 Limette
2 El geröstetes Sesamöl
1 El Sonnenblumenöl
Salz
Zucker
1 kleine rote Chilischote
350 g weißkohl
100 g Möhren
50 g Mungobohnensprossen

für die Mayonnaise
4 Stiele Koriandergrün
1 Ei Kl M
100 ml Sonnenblumenöl
20 ml geröstetes Sesamöl
Salz
1 Tl abgeriebene Bio-Limetenschale
1 El Sweet-Chili-Sauce

für den Tofu
350 g frittierter Tofu (Asia-Laden)
4 Stiele Sesamblätter (Perilla: Asia-Laden; ersaztweise Koriandergrün)
Salz
2 El Speisestärke
2 El Sonnenblumenöl
3 El Sweet-Chili-Sauce

außerdem
2 Bambusdampfkörbi à 24 cm: Asia-Laden; ersatzweise Dampfgargerät)

Zubereitung

1. Für die Brötchen Hefe mit 20 g Mehl, 1/2 El Zucker und 50 ml Wasser in einer Schale verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl, 2 1/2 El Zucker, 1 Prise Salz, 2 El Öl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Vorteig und 110 ml Wasser zugeben und mit den Knethaken zu
einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer Rolle formen. In 4 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln nebeneinander in eine leicht geölte Form setzen und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

3. Wasser in einem Topf (passend zur Größe der Dämpfkörbe) aufkochen. Dämpfkörbe mit Backpapier auslegen. Backpapiere mehrmals mit der Gabel einstechen. Je 2 Teigkugeln in die Körbe setzen, Körbe übereinanderstapeln, Deckel auflegen. Brötchen über dem heißen Wasserdampf 10-15 Minuten garen.

4. Für den Salat Essig, Limettensaft, Sesam- und Sonnenblumenöl mit 1 El Salz und 2 El Zucker verrühren. Chili in Scheiben schneiden und untermischen. Kohl vierteln, Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl quer in dünne Streifen schneiden. Möhren schälen, in dünne Stifte schneiden. Sprossen waschen, trocken schleudern. Gemüse und Dressing mischen, 2-3 Stunden durchziehen lassen.

5. Für die Mayonnaise (alle Zutaten müssen zimmerwarm sein!) Koriander mit den zarten Stielen hacken. Ei, Sonnenblumen- und Sesamöl, Salz, Limettenschale, -saft, Koriander und Chilisauce im Rührbecher mit dem Schneidstab pürieren, bis eine dickliche Mayonnaise entsteht.

6. Für den Tofu Tofu längs in 4 Scheiben schneiden und 10 Minuten auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sesamblätter abzupfen. Tofu mit Salz würzen und in der Stärke wälzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Tofu 2-3 Minuten auf jeder Seite braten. Chilisauce zugeben und leicht karamellisieren lassen. Brötchen quer halbieren, Schnittflächen mit der Mayonnaise bestreichen. Krautsalat, Tofu und Sesamblätter daraufgeben und mit den Brötchendeckeln abschließen. Sofort servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten plus Gehzeit 1:20 Stunden plus Ziehzeit 2-3 Stunden PRO PORTION 24 g E, 56 g F, 87 g KH = 978 kcal (4097 kJ)

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Ja
  • Vegan
    Ja
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    4
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    45 Minuten
  • Kalorien
    978
  • Kilojoule
    4097
  • Fettgehalt
    56 g
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
    24 g
  • Kohlehydrate
    87 g
  • Schwierigkeitsgrad
    Einfach
  • Geändert
    30. November -0001
  • Gelesen
    260

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.