Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Joghurt-Türmchen an Obstsalat

Geflügel-Pastete

Rübli-Kuchen

Buntes Brötchen-Rad

 

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Joghurt-Türmchen an Obstsalat
Kategorien: Brunch 002, Joghurt, Biskuit, HP
Menge: 6-7 Türmchen

============================ BISKUIT ============================
2     klein. Eier
50     Gramm  Zucker
45     Gramm  Mehl
2      Essl. Zerlassene Margarine

====================== CREME UND OBSTSALAT ======================
6   Blätter  Weiße Gelatine
3      Essl. Grenadine
300     Gramm  Sahnejoghurt
25     Gramm  Gehackte Pistazien
300     Gramm  Erdbeeren
1      groß. Banane (200 g Fruchtfleisch)
1            Orange
1      Essl. Puderzucker
1      Pack. Rumrosinen

=========================== AUSSERDEM ===========================
Backpapier für die Form

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 28.06.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Boden einer Springform (26
cm 0) mit Backpapier auslegen. Eier mit Zucker schlagen, bis eine
dickliche, weiße Creme entstanden ist. Mehl und Margarine
unterziehen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im heißen
Ofen (Umluft 155 Grad) 25-30 Min. backen. Den Rand vorsichtig lösen
und den Biskuit auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen
lassen.

2. Gelatine 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Tropfnaß bei milder
Hitze auflösen. Grenadine einrühren und beides mit Joghurt
glattrühren.

3. Aus dem Biskuit mit Joghurtbechern (Tassen) Kreise ausstechen.
Restl. Biskuit würfeln und mit Pistazien unter den Joghurt mischen.
Die Mischung in 6 kalt ausgespülte Joghurtbecher geben. Jeweils
einen Biskuitboden auf den Joghurt legen und leicht andrücken.
Türmchen im Kühlschrank mindestens 4 Std. fest werden lassen.

4. Erdbeeren waschen, putzen, Blütenansatz entfernen und je nach
Größe halbieren oder vierteln. Banane schälen, längs halbieren und
in Scheiben schneiden. Orange mit einem scharfen Messer bis auf das
Fruchtfleisch schälen, filetieren und mit dem austretenden Saft die
Banane beträufeln. Die Orangenfilets je nach Größe halbieren oder
dritteln. Früchte   vermischen   und   abschmecken. Die Joghurt-
Türmchen stürzen und mit Puderzucker überstäuben. Mit Obstsalat und
Rumrosinen anrichten.

Pro Stück ca. 330 kcal Zubereitungszeit ca. 50 Min. Backzeit ca. 30
Min. Gelierzeit ca. 4 Std.

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Geflügel-Pastete
Kategorien: Brunch 002, Pastete, HP
Menge: 16 Scheiben

375     Gramm  Mehl
1/2      Teel. Salz
135     Gramm  Margarine
150        ml  Wasser
100     Gramm  Getrocknete Aprikosen
50        ml  Aprikot-Brandy
350     Gramm  Putenbrustfilet
250        ml  Kräftige Geflügelbrühe (Instant)
6  Scheiben  Toastbrot
175     Gramm  Sahne
300     Gramm  Geräucherte Putenbrust in 1/2 cm dicken Scheiben
1      Bund  Schnittlauch
50     Gramm  Gehackte Pistazien
2      Teel. Grüne Pfefferkörner
Sojasauce
Pfeffer
Einige  Tropfen Zitronensaft
1            Eiweiß zum Bestreichen
Backpapier
Frischhaltefolie

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 28.06.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde
drücken. Margarine mit Wasser in einem Topf aufkochen, in die Mulde
gießen und schnell rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Teig in
Frischhaltefolie wickeln und etwas abkühlen lassen.

2. Aprikosen grob hacken, mit Brandy übergießen und zugedeckt ca. 30
Min. ziehen lassen.

3. Putenbrustfilets grob gewürfelt in der Geflügelbrühe bei milder
Hitze garen. Fleisch auf ein Sieb geben, Flüssigkeit auffangen.

4. Toastbrot in Sahne einweichen. 200 g der geräucherten Putenbrust
würfeln. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine
Röllchen schneiden.

5. Putenbrustfilets mit der restl. geräucherten Putenbrust durch den
Fleischwolf drehen und zum Schluß das eingeweichte Toastbrot
durchlassen. Oder beides im Blitzhacker mit etwas aufgefangener
Geflügelbrühe pürieren.

6. Geräucherte Putenbruststreifen mit Aprikosen mit evtl. restl.
Aprikot-Brandy, Schnittlauch, Pistazien und Pfefferkörnern unter die
Geflügelmasse mischen. Mit Sojasauce, Salz, Pfeffer und Zitronensaft
abschmecken.

7. Backofen auf 190 Grad vorheizen. Pastetenform (ca. 25 x 10 cm)
mit Backpapier auslegen. Den Teig gut 1/2 cm dick ausrollen, die
Form damit auslegen, etwas Teig für den Deckel und Verzierung (in
Folie gewickelt) zur Seite legen. Farce in die Form geben und diese
mehrfach fest auf der Arbeitsfläche aufstoßen. Überstehende
Teigränder nach innen einschlagen und mit Eiweiß bestreichen. Restl.
Teig ausrollen, einen Deckel ausschneiden, mit einem Fingerhut 2
Kamine ausstechen. Aus dem Rest Verzierungen (z. B. Blätter)
ausschneiden. Deckel auf die Form legen, mit Eiweiß bestreichen,
Verzierungen aufsetzen und ebenfalls bestreichen.

8. Pastete im heißen Ofen (Umluft 170 Grad) zuerst ca. 20 Min.
backen, dann die Temperatur auf 175 (155) Grad reduzieren und
weitere 60 Min. backen. Warm oder kalt servieren. Vor dem
Anschneiden mindestens 15 Min. ruhen lassen. Die Pastete schmeckt
warm oder kalt.

Pro Scheibe ca. 310 kcal Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std. Backzeit ca.
1 Std. 20 Min.

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Rübli-Kuchen
Kategorien: Brunch 002, Backen, Karotten, HP
Menge: 12 Stücke

150     Gramm  Säuerlicher Apfel
1      Essl. Zitronensaft
200     Gramm  Junge Karotten
175     Gramm  Weiche Margarine
150     Gramm  Zucker
3            Eier
100     Gramm  Gemahlene Mandeln
200     Gramm  Mehl
1      Pack. Citro-back
1   geh. TL  Backpulver

=========================== AUSSERDEM ===========================
Margarine und gemahlene Mandeln für Form

=========================== GARNITUR ===========================
200     Gramm  Feine Marzipan Rohmasse
75     Gramm  Puderzucker
Rote, gelbe und grüne Back & Speisefarbe
Puderzucker zum Bestäuben

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 28.06.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Kranzform fetten und mit
Mandeln ausstreuen.

2. Apfel waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel
(ungeschält) raspeln und mit Zitronensaft mischen. Die Karotten
waschen, putzen, fein raspeln und mit den Apfelraspel vermengen.

3. Margarine mit Zucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren.
Mandeln, Mehl, Citro-back und Backpulver mischen und mit Apfel-
Karotten-Gemisch unter die Fett-Eiermasse rühren.

4. Teig in die vorbereitete Form füllen und den Kuchen im heißen
Ofen (Umluft 180 Grad) 50 Min. backen. Evtl. gegen Ende der Backzeit
abdecken. Kuchen in der Form 5 Min. ruhen lassen, dann auf ein
Gitter stürzen und auskühlen lassen.

5. Für die Garnitur die Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten.
Etwa 2/3 des Marzipans mit gelber und roter Speisefarbe karottenrot
färben.  Das letzte Drittel mit grün und einer Spur gelb einfärben.
Aus der orangefarbenen Masse kleine Möhrchen formen und mit dem
grünen Marzipan das "Grün" ansetzen. Den Kuchen mit Puderzucker
bestäuben und mit Möhrchen verzieren.

Pro Stück ca. 370 kcal Zubereitungszeit ca. 45 Min. Backzeit ca. 50
Min.

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Buntes Brötchen-Rad
Kategorien: Brunch 002, Brötchen, HP
Menge: 10 Brötchen

============================= TEIG =============================
400     Gramm  Hefeteig

========================= SPECKBRÖTCHEN =========================
15     Gramm  Durchwachsener Speck
1/2            Gewürfelte Zwiebel

====================== APFEL-NUSS-BRÖTCHEN ======================
35     Gramm  Säuerlicher Apfel
25     Gramm  Gehackte Haselnüsse

======================== KRÄUTERBRÖTCHEN ========================
15     Gramm  Gehackte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie,
-- Dill, Kerbel)

========================= KÄSEBRÖTCHEN =========================
25     Gramm  Geraspelter Leerdammer

======================== SCHOKOBRÖTCHEN ========================
20     Gramm  Schokoladentröpfchen

=========================== AUSSERDEM ===========================
Etwas  Milch zum Bestreichen
Evtl. Sesamsamen, Leinsamen oder Mohn
Hagelzucker für die süßen Brötchen
Backpapier

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 28.06.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Teig kneten, in fünf Teile teilen. Speck in Würfel schneiden,
auslassen und die Zwiebel darin goldgelb dünsten. Äpfel reiben.

2. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier
auslegen. Die verschiedenen Mischungen mit je 1/5 Teig verkneten.
Jede Teigmischung nochmals halbieren und 10 kleine Brötchen formen.

3. Brötchen mit Milch bestreichen und auf dem Backblech mit wenig
Abstand zu einem Kranz zusammensetzen. Die Brötchen nach Geschmack
mit Sesam, Leinsamen oder Mohn bestreuen oder pur lassen. An einem
warmen Ort 15 Min. gehen lassen.

4. Brötchen im heißen Ofen (Umluft ca. 180) ca. 30 Min. goldbraun
backen.

Pro Stück ca. 200 kcal Zubereitungszeit ca. 25 Min. Backzeit ca. 30
Min.

Pikantes zum Brötchen-Rad:

Kressecreme:

Für ca. 150 g Creme 1/2 Beet Kresse verlesen und fein hacken. Mit
gut 100 g weicher Margarine (z. B. Guten Morgen Rama) verrühren, mit
Salz und Pfeffer abschmecken. Insgesamt ca. 750 kcal
Zubereitungszeit ca. 5 Min.

Kernige Creme:


Für ca. 150 g Creme je 1 gehäuften Eßlöffel gehackte grüne
Kürbiskerne und gemahlene Pinienkerne ohne Fett anrösten. Abkühlen
lassen. 100 g weiche Margarine mit den gerösteten Kernen verrühren.
Mit Salz abschmecken. Insgesamt ca. 990 kcal Zubereitungszeit ca. 10
Min.

Tomatencreme:


Für ca. 150 g Creme 2-3 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten sehr
fein würfeln. Mit 100 g weicher Margarine (z. B. Guten Morgen Rama)
und 1 TL Tomatenmark verrühren. Mit Salz, 1 Prise Zucker und etwas
Pfeffer abschmecken. Insgesamt ca. 797 kcal Zubereitungszeit ca. 8
Min.

Tipp:


Sie können das Brötchenrad auch nur mit einer Sorte backen.
Vervierfachen Sie dann die würzenden Zutaten • Brötchen ohne
Garnitur bekommen eine schöne Oberfläche, wenn sie direkt nach dem
Backen mit Wasser bestrichen werden.

=====