Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Kopfsalat mit warmer Speckmarinade

Rahm-Pfanne Züricher Art

Berner Rösti

Gemüse-Schinkenkuchen

Älpler-Magronen

Toblerobe-Pudding

 

 ==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Kopfsalat mit warmer Speckmarinade
Kategorien: Buffet, Schweizer Hütte, Salat, HP
     Menge: 6-8 Personen

100-150     Gramm  Geräucherter durchwachsener Speck
      1      groß. Zwiebel
    150        ml  Weißwein
    1-2      Essl. Mittelscharfer Senf
    1-2      Teel. Honig
    1-2      Essl. Öl
                   Salz, Pfeffer
      2      groß. Kopfsalate

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

Speck in feine Streifen schneiden und knusprig braten. Zwiebel
schälen, fein würfeln und kurz mitbraten. Alles mit Wein ablöschen
und ca. 5 Minuten einkochen.In einer Schüssel Senf, Honig und Öl
einrühren. Abschmecken.

Salat putzen, waschen und mundgerecht kleinzupfen oder in breite
Streifen schneiden. Alles mit der warmen Marinade mischen.

Zubereitungszeit ca. 30 Min.

Portion ca. 120kcal, 2 g E - 10 g F - 2 g KH

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Rahm-Pfanne Zürcher Art
Kategorien: Buffet, Schweizer Hütte, Fleisch, HP
     Menge: 6-8 Personen

    500     Gramm  Kleine Champignons
      2     mittl. Zwiebeln
    1,2        kg  Schweineschnitzel
      2      Essl. Öl
                   Salz, Pfeffer
    1-2      Essl. Mehl
    1/4       Ltr. Trockener Weißwein
    250     Gramm  Schlagsahne
    1/4       Ltr. Milch

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

Pilze putzen und waschen. Zwiebeln schälen, würfeln. Fleisch evtl.
waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Im heißen Öl
portionsweise anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

Pilze und Zwiebeln im heißen Bratfett 2-3 Minuten braten. Mehl
darüber stäuben und kurz anschwitzen. Wein, Sahne und Milch
einrühren. Ca. 5 Minuten köcheln. Das Fleisch darunter heben,
abschmecken.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.

Portion ca. 350 kcal, 37 g E - 17 g F - 5 g KH

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Berner Rösti
Kategorien: Buffet, Schweizer Hütte, Kartoffeln, HP
     Menge: 6-8 Portionen

      1        kg  Fest koch. Kartoffeln
      2      Essl. (40 g) Butterschmalz
                   Salz
      4      Essl. Milch
                   Evtl. Petersilie zum Garnieren

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Abschrecken und
schälen. Mind. 12 Stunden (am besten über Nacht) auskühlen lassen.

Kartoffeln grob reiben, l EL Butterschmalz in einer Pfanne (ca. 26
cm 0) erhitzen. Die Hälfte Kartoffeln hineingeben, salzen, kurz
wenden und zum dicken Pfannenkuchen zusammendrücken. Mit 2 EL Milch
gleichmäßig beträufeln. Rösti bei schwacher Hitze zugedeckt 10-15
Minuten braten, bis sich an der Unterseite eine goldbraune Kruste
gebildet hat.

Rösti mithilfe eines flachen Deckels wenden, vorsichtig wieder in
die Pfanne zurückstürzen. Weitere 10-15 Minuten braten. Warm stellen.
Aus restlichen Zutaten einen weiteren Rösti braten. Garnieren und
zum Geschnetzelten servieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std., Wartezeit mind. 12 Std.

Portion ca. 120 kcal, 2 g E - 5 g F - 15 g KH

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Gemüse-Schinkenkuchen
Kategorien: Buffet, Schweizer Hüttenzauber, pikant, HP
     Menge: 12-16 Stücke

    250     Gramm  + etwas + 3 EL Mehl
    100     Gramm  Kalte + etwas + 4 EL Butter/Margarine
      5      Essl. Schlagsahne
                   Salz, Pfeffer, Muskat
      2      Essl. Öl
    500     Gramm  Möhren
      1      Teel. Gemüsebrühe
      1      groß. Zwiebel
    1/4       Ltr. Milch
    350     Gramm  Gekochter Schinken in Scheiben
      1      Bund  Petersilie
      2            Eier + 3 Eigelb (Gr. M)

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

250 g Mehl und 100 g Fett in l Stückchen mit den Händen gleichmäßig
krümelig reiben. Mulde hineindrücken. Sahne, 5 EL kaltes Wasser, ca.
l TL Salz und Öl zugeben. Erst mit dem Handrührgerät, dann kurz mit
den Händen glatt verkneten.

Quicheform (ca. 30 cm 0) fetten, mit Mehl ausstäuben. Teig auf etwas
Mehl rund (ca. 35 cm 0) ausrollen, in die Form legen, Rand andrücken,
einstechen. Ca. 30 Minuten kühlen.

Möhren schälen, waschen und würfeln. In 3/8 l kochendem Wasser mit
Brühe zugedeckt 10-12 Minuten garen. Abgießen, Brühe auffangen.

Zwiebel schälen, würfeln. In 4 EL heißem Fett andünsten. 3 EL Mehl
zufügen, kurz anschwitzen. Milch und 1/4 l Brühe einrühren,
aufkochen. Ca. 5 Minuten köcheln. Würzen. Lauwarm abkühlen. Schinken
in Streifen schneiden. Petersilie waschen, hacken. Eier, Eigelb und
etwas Soße verquirlen. Mit Petersilie in die Soße rühren.

Möhren und Schinken auf dem Teig verteilen. Mit Soße übergießen. Im
vorgeheizten Ofen auf unterster Schiene bei 200 °C (E-Herd; Umluft:
175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen.

Zubereitungszeit ca. 1 Std., Auskühlzeit ca.1 Std.,Backzeit ca. 50
Min.,

Stück ca. 220 kcal, 9 g E - 13 g F - 15 g KH

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Älpler-Magronen
Kategorien: Buffet, Schweizer Hütte, Nudeln, Kartoffeln, HP
     Menge: 6-8 Personen

    300     Gramm  Fest koch. Kartoffeln
    600        ml  Milch
                   Salz
    250     Gramm  Nudeln (z. B. Hörnchen)
      3      groß. Zwiebeln
      2            Knoblauchzehen
      2      Essl. (à 20 g) Butter
    100     Gramm  Gruyere-Käse
    4-5            Äpfel (ca. 750 g)
      3      Essl. Zucker
    1/8       Ltr. Apfelsaft
    1/2            Zitrone; den Saft

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Abschrecken, schälen.
Abkühlen lassen. Dann in Scheiben schneiden.

Milch und l Prise Salz aufkochen. Nudeln darin ca. 10 Minuten
köcheln, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden. In l EL
heißer Butter goldbraun braten. Käse grob reiben. Nudeln und
Kartoffeln im Wechsel mit dem Käse in eine ofenfeste Form, füllen.
Zwiebeln und Knoblauch darüber verteilen. Evtl. im vorgeheizten Ofen
(E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 10-20 Minuten
überbacken.

Äpfel schälen, entkernen. In Spalten schneiden. In l EL heißer
Butter andünsten und mit Zucker bestreuen. Säfte zugießen und alles
ca. 5 Minuten weich dünsten. Etwas abkühlen lassen. Zum Auflauf
reichen.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.

Portion ca. 350 kcal,  11 g E - 12 g F - 48 g KH

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Toblerone-Pudding
Kategorien: Buffet, Schweizer Hütte, Dessert, HP
     Menge: 6-8 Personen

    200     Gramm  Tobleronie oder Krokant-Schokolade
      1       Ltr. Milch
      2      Pack. Puddingpulver Schokolade (zum Kochen; für je 1/2
                   -- l Milch)
      6      Essl. Zucker
      3            Frische Eiweiß

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 24.10.2008 von
            -- Ulrike Schweitzer

Schokolade in Stücke brechen und grob hacken. 1/8 l Milch,
Puddingpulver und 4 EL Zucker glatt rühren. Rest Milch aufkochen.
Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. l Minute köcheln.

Eiweiß steif schlagen, dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen. Erst die
Schokolade, dann den Eischnee unter den heißen Pudding heben. In 6-8
Dessertgläser oder eine große Schüssel füllen. Auskühlen lassen.

Zubereitungszeit ca. 20 Min. Auskühlzeit mind. 1 Std.

Portion ca. 290 kcal, 8 g E - 1 2 g F - 36 g KH

=====