Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Avocadosalat

Maistäschchen

Quibe-Fleischbällchen

Würziges Hähnchen mit schwarzen Bohnen

weiße Kokoscreme

Caipirinha

Ipanema

 

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Avocadosalat
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Salat
Menge: 4 Personen

============================== DIP ==============================
2      Teel. Senf
Salz
Pfeffer
Knoblauchsalz
5      Essl. Weißer Essig
1      Essl. Zitronensaft
1      Essl. Tomatenmark
3      Essl. Tomatenketchup
1            Zwiebel, gewürfelt
100        ml  Olivenöl

========================= SALATZUTATEN =========================
500     Gramm  Krabben
4            Avocados
200     Gramm  Palmherzen [a. d. Dose)

=========================== AUSSERDEM ===========================
Zitronensaft zum Beträufeln

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Senf, Salz, Pfeffer, Knoblauchsalz und Essig verrühren.
Zitronensaft, Zwiebel, Tomatenmark und -ketchup einrühren, das Öl
kräftig unterschlagen.

2. Palmherzen abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Avocados
schälen, halbieren, Steine entfernen und bis auf einen Rand
aushöhlen. Mit Zitronensaft beträufeln und in Stücke schneiden.

3. Ausgehöhltes Avocadofruchtfleisch mit Palmherzen und Krabben
mischen. In die Avocadohälften füllen, mit Dip beträufeln und mit
Petersilie garniert servieren.

Zubereitungszeit ca. 20 Min. Pro Portion ca. 442 kcal reich an Vit.
Be, E und Jod E 16 g, F 40 g, KH 5 g

=====

 

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Maistäschchen
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Pikant, HP
Menge: 16 Stück

============================= TEIG =============================
540     Gramm  Mehl
200     Gramm  Margarine, in Stücken
1      Teel. Salz

============================ FÜLLUNG ============================
1            Zwiebel, fein gehackt
2            Knoblauchzehen, gehackt
80     Gramm  Butter
40     Gramm  Mehl
1/2            1 Milch
Pfeffer
Paprikapulver
Muskat
280     Gramm  Mais (a. d. Dose), abgetropft
250     Gramm  Käse, gerieben
Mehl zum Ausrollen
2            Eigelbe, verquirlt

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Mehl in eine Schüssel sieben. Margarine und Salz zugeben. Mit den
Knethaken der Küchenmaschine mit soviel kochendem Wasser (ca. 150
ml) verkneten, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Zu einer Kugel
formen, in Klarsichtfolie wickeln ca. 20 Min. kalt stellen.

2. Zwiebel und Knoblauch in der heißen Butter andünsten. Restl. Mehl
einrühren und sofort mit Milch angießen. Sauce bei mittlere Hitze
unter ständigem Rühren köcheln lassen. Sie soll cremig werden. Mit
Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskat abschmecken. Mais einrühren
und alles abkühlen lassen. Käse untermengen.

3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Kreise (ca. 12 cm
0) ausstechen. Je eine Teighälfte mit etwas Füllung belegen, die
andere Teighälfte darüber klappen und Ränder fest andrücken.
Täschchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit
Eigelben bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Min.
backen.

Zubereitungszeit ca. 20 Min. Wartezeit ca. 20 Min. Garzeit ca. 20
Min. Pro Portion ca. 685 kcal reich an Vit. K E 19 g, F 42 g, KH 56 g

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Quibe - Fleischbällchen
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Fleisch, HP
Menge: 30 Stück

125     Gramm  Weizengrütze (Bulgur)
1            Zwiebel, gewürfelt
2            Knoblauchzehen, gehackt
500     Gramm  Hackfleisch
Salz
Pfeffer
1/4      Bund  Petersilie
1/4      Bund  Schnittlauch
1/4      Bund  Koriander
1/4      Bund  Minze
Öl zum Frittieren

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Weizengrütze über Nacht in Wasser quellen lassen.

2. Am nächsten Tag abtropfen lassen, dann mit Zwiebelwürfeln,
Knoblauch und Hackfleisch vermengen. Mit Salz und Pfeffer herzhaft
würzen.

3. Kräuter abbrausen und zu kleinen gemischten Bündeln zusammen
legen.

4. Aus der Hackfleischmasse längliche zigarrenförmige Röllchen
formen. In die Mitte eine Mulde drücken und jeweils ein kleines
Kräuterbündel hineinlegen. Die Röllchen im heißen Öl goldbraun
frittieren. Abkühlen lassen und servieren.

Zubereitungszeit ca. 25 Min. Pro Stück ca. 56 kcal reich an Vit. B12,
Zink, Vit. B1 E 4 g, F 3 g, KH 3 g

Gut zu wissen
• Quibe ist ein Beispiel für den Einfluss der arabischen Küche auf
Brasilien. Quibe wird normalerweise kalt als Snack gegessen.
Besonders gut schmecken sie zu Bier, dass die Brasilianer fast
genauso lieben wie Caipirinha.

• Das Würzen von Fleisch (wie z. B. Huhn mit Sauce) hat in Brasilien
eine große Bedeutung. Es wird gerne über mehrere Stunden oder über
Nacht in eine Beize gelegt. Meist besteht diese aus öl, Salz,
Pfeffer, Wein oder Weinessig, Knoblauch und Kräutern.

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Würziges Hähnchen mit schwarzen Bohnen
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Geflügel, Hähnchen, HP
Menge: 4 Personen

=========================== HÄHNCHEN ===========================
2        kg  Hähnchen
4      Essl. Weinessig
4            Zwiebeln, in Spalten
6            Knoblauchzehen, in Spalten
2      Bund  Petersilie, gehackt
1      Bund  Koriander, gehackt
1      Teel. Schwarzer Pfeffer
Salz
6      Essl. Öl
2            Lorbeerblätter

============================ BOHNEN ============================
800     Gramm  Schwarze Bohnen
1            Zwiebel, gewürfelt
2      Essl. Öl
200     Gramm  Knoblauchwurst

============================= SAUCE =============================
3            Zwiebeln, gewürfelt
2            Knoblauchzehen, gehackt
50     Gramm  Schweineschmalz
400     Gramm  Tomaten, gewürfelt
2            Grüne Chilischoten, gehackt
Salz, Pfeffer
1      Bund  Petersilie, gehackt
1/2      Bund  Koriandergrün
Etwas  Zitronenpfeffer

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Hähnchen in Stücke teilen. Essig, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie,
Koriander, Pfeffer und Salz mischen. Fleisch damit einreiben, in
eine Schüssel legen und zugedeckt ca. 8 Std. ziehen lassen.

2. Bohnen mit reichlich kaltem Wasser bedecken und ebenfalls
zugedeckt ca. 8 Std. einweichen.

3. Am nächsten Tag Zwiebel im heißen Öl anbraten. Bohnen mit
Einweichwasser zugeben und ca. 1 1/2 Std. bei milder Hitze kochen
lassen. Evtl. etwas Wasser angießen. Wurst in Stücke schneiden und
die letzten 10 Min. zugeben.

4. Hühnerteile im heißen Öl rundum anbraten. Restl. Würzmischung,
1/2 I Wasser und Lorbeerblätter zugeben. Alles ca. 30 Min. garen.

5. Für die Sauce Zwiebeln und Knoblauch im heißen Schweineschmalz
andünsten. Tomaten und Chili mitdünsten, salzen, pfeffern. Kräuter
und Tomatensauce zu den Bohnen geben. Mit dem Huhn servieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Min. Wartezeit ca. 8 Std. Garzeit ca. 1 1/2
Std. Pro Portion ca. 764 kcal reich an Niacin, Vit. B6 und B1 E 64 g,
F 39 g, KH 40 g

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Weiße Kokoscreme
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Dessert, Creme, HP
Menge: 4 Personen

150     Gramm  Speisestärke
1 1/2            1 Milch
150     Gramm  Kokosraspel
10      Essl. Zucker
1     Prise  Salz
Karamellsauce (Fertigprodukt)
Fruchtkompott

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

1. Speisestärke mit einer Tasse Milch anrühren. Restl. Milch
aufkochen, über die Kokosraspel gießen, durch ein Tuch pressen und
diese Kokosmilch wieder aufkochen. Zucker, Salz und das angerührte
Stärke unter Rühren dazugeben und aufkochen. Sobald die Masse
dickflüssig wird, vom Herd nehmen und unter Rühren abkühlen lassen.

2. Pudding in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Schüssel geben und
ca. 2 Std. kühl stellen, Pudding stürzen, mit Karamellsauce
überziehen und mit Fruchtkompott servieren.

Zubereitungszeit ca. 25 Min. Wartezeit ca. 2 Std. Pro Portion ca.
332 kcal reich an Vit. b2, B12, Calcium E 6 g, F 6 g, KH 59 g

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Caipirinha
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Getränk, Alkoholhaltig, HP
Menge: 1 Rezept

1            Limette
2-3      Teel. Braunen Rohrzucker
50        ml  Cachaca

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

Eine Limette achteln. Zusammen mit 2-3 TL braunem Rohrzucker in ein
stabiles Glas geben. Mit einem Stößel gut zerdrücken. Das Glas mit
gestoßenem Eis auffüllen, 5 cl Cachaca dazugeben und verrühren. Mit
einem kurzen breiten Strohhalm servieren.

Zubereitungszeit ca. 5 Min. Pro Portion ca. 181 kcal E 0 g, F 1 g,
KH 13 g

Wissenswertes rund um den Caipirinha: Der Name dieses berühmten
Cocktails stammt von Caipira, der Bezeichnung für die einfache
Bauern bzw. der Landbevölkerung Brasiliens. Diesem Drink verdankt
der Cachaca (brasilianischer Zuckerrohr-Schnaps) seinen großen
Erfolg.

In Brasilien wird Caipirinha mit weißem Rohrzucker gemixt, der
allerdings in Deutschland nur schwer zu bekommen ist. Außerdem
werden Eiswürfel statt gestoßenem Eis verwendet. Limetten vor dem
Gebrauch auf der Arbeitsfläche rollen, um mehr Saft zu bekommen.
Dann gründlich unter fließendem, heißen Wasser waschen, um
Spritzmittel zu entfernen, bzw. Bio-Limetten verwenden.

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Ipanema
Kategorien: Buffet, Samba-Party, Getränk, Alkoholfrei
Menge: 1 Rezept

1            Limette
2-3      Teel. Braunem Rohrzucker
10-20        ml  Maracujanektar
40        ml  Ginger Ale

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
-- Ulrike Schweitzer

Eine Limette achteln und zusammen mit 2-3 TL braunem Rohrzucker in
ein stabiles Glas geben. Mit einem Stößel gut zerdrücken. Das Glas
mit gestoßenem Eis auffüllen, dann 1 -2 cl Maracujanektar und I cl
Ginger Ale dazugeben und verrühren. Mit einem kurzen, breiten
Strohhalm servieren.

Zubereitungszeit ca. 5 Min. Pro Portion ca. 89 kcal EOg, F 1 g, KH
18 g

=====