Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Lauchtörtchen

Feldsalat mit Walnusskernen

Flädle-Suppe

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Badisches Schäufele

Schwarzwälder Dessert

Hechtklößchen mit Kartoffeln

 

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Lauchtörtchen I
Kategorien: Buffet, Badisches, Törtchen, Lauch, HP
     Menge: 4 Personen

=========================== MÜRBETEIG ===========================
    500     Gramm  Mehl
    250     Gramm  Weiche Butter, in Fleckchen
      1     Prise  Salz
      2            Eier

============================= BELAG =============================
    800     Gramm  Lauch
      4      Essl. Kräuterbutter
                   Salz, Pfeffer
                   Muskatnuss, frisch gerieben
      8      Essl. Weißwein
    500     Gramm  Crème fraîche
      2            Eier
      2      Essl. Speisestärke
    125     Gramm  Durchwachsener Speck, in Streifen
    125     Gramm  Emmentaler, gerieben

=========================== AUSSERDEM ===========================
                   Mehl zum Ausrollen
                   Butter für die Förmchen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Teigzutaten glatt verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Min. im
Kühlschrank ruhen lassen.

2. Lauch putzen, gut waschen, in Ringe schneiden und in einer Pfanne
in der heißen Kräuterbutter ca. 4 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer
und Muskat würzen. Wein und Crème fraîche unterrühren.

3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, und acht Kreise (12
cm 0) ausschneiden. Tarte-förmchen (8 cm 0) ausfetten, mit Teig
auskleiden und am Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Lauch-
Mischung einfüllen.

4. Eier mit Speisestärke verrühren und darüber geben. Törtchen mit
Speck und Käse bestreuen, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20
Min. goldbraun backen.

Zubereitungszeit ca. 25 Min. Wartezeit ca. 30 Min. Garzeit ca. 20
Min. Pro Törtchen ca. 840 kcal reich an Provit. A und Vit. K E 18 g,
F 64 g, KH 46 g

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Feldsalat mit Walnusskernen
Kategorien: Buffet, Badisch, Salat, Feldsalat, HP
     Menge: 4 Personen

    400     Gramm  Feldsalat
      2            Rote Zwiebeln, in Ringen_
    100     Gramm  Geräucherter Schinken, in Streifen
      1      Essl. Kräuterbutter
    100     Gramm  Walnusskerne
                   Salz, Pfeffer

=========================== DRESSING ===========================
      4      Essl. Weißweinessig
      3      Essl. Weißwein
                   Salz, Pfeffer
      2      Teel. Honig
      6      Essl. Walnuss- oder Sonnenblumenöl

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Feldsalat putzen, waschen und trockenschleudern.

2. Zwiebeln und Schinken in der heißen Kräuterbutter andünsten.
Walnüsse in Stücke hacken, dazugeben, salzen und pfeffern.

3. Essig und Wein verrrühren. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen. Öl
unterschlagen.

4. Salat mit der Zwiebel-Mischung vermengen und die Sauce darüber
träufeln.

Zubereitungszeit ca. 20 Min. Pro Portion ca. 218 kcal reich an Vit.
E (15 mg Chol.) E 5 g, F 20 g, KH 4 g

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Flädle-Suppe
Kategorien: Buffet, Badisch, Suppe, Pfannkuchen, HP
     Menge: 4 Personen

    125     Gramm  Mehl
    1/4       Ltr. Milch
      2            Eier
                   Salz, Pfeffer
                   Muskatnuss, frisch gerieben
  1 1/2       Ltr. Fleischbrühe
    200     Gramm  Lauch, in dünnen Ringen

=========================== AUSSERDEM ===========================
                   Sonnenblumenöl zum Backen
      1      Bund  Schnittlauch, in Röllchen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Mehl, Milch und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz,
Pfeffer und Muskat würzen.

2. Aus dem Teig im heißen Öl goldbraune Pfannkuchen backen. Abkühlen
lassen, aufrollen und in Streifen (Flädle) schneiden.

3. Lauch in der heißen Brühe garen. Flädle in die Suppe geben und
darin erwärmen. Suppe in Tellern anrichten und mit Schnittlauch
bestreut garnieren.

Zubereitungszeit ca. 25 Min. Pro Portion ca. 130 kcal reich an Vit.
E, B12 und Biotin E 5 g, F 6 g, KH 14 g (1,2 BE)

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Schupfnudeln mit Sauerkraut
Kategorien: Buffet, Badisch, Kartoffeln, Sauerkraut, HP
     Menge: 4 Personen

    800     Gramm  Kartoffeln
                   Salz
    350     Gramm  Mehl
      3            Eier
                   Muskatnuss, frisch gerieben
    500     Gramm  Sauerkraut, ausgedrückt
      1            Zwiebel, gewürfelt
    100     Gramm  Durchwachsener Speck, gewürfelt
      1      Essl. Schweineschmalz
                   Pfeffer
                   Mehl zum Ausrollen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Kartoffeln waschen, in leicht gesalzenem Wasser ca. 20 Min. garen.
Kurz abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Mit Mehl, Eiern, Salz und Muskat zu einem festen Teig verarbeiten.
Auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einer Rolle (ca. 4 cm
0) formen und ca. 2 cm große Stücke abschneiden. Stücke mit
bemehlten Händen zu Schupfnudeln formen.

2. Reichlich Salzwasser in einem großen weiten Topf aufkochen.
Schupfnudeln hinein geben, Temperatur herunterschalten. Sobald die
Schupfnudeln an die Oberfläche steigen, Topf vom Herd ziehen und
noch 2 Min. ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und
abtropfen lassen.

3. Zwiebel und Speck im heißen Schmalz andünsten. Die Schupfnudeln
darin goldbraun braten. Zum Schluss das Sauerkraut zugeben. Mit Salz,
Pfeffer und Muskat würzen. Nach Wunsch mit Petersilie garniert
servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Min. Garzeit ca. 20 Min. Pro Portion ca. 322
kcal reich an Vitamin B6 E12g, F9g, KH 46 g

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Badisches Schäufele
Kategorien: Buffet, Badisch, Fleisch, Schwein, HP
     Menge: 4 Personen

======================= SCHWEINESCHULTER =======================
      1            Zwiebel
      1      Essl. Sonnenblumenöl
      1            Lorbeerblatt
      2            Nelken
      1            Thymianzweig
      1      Teel. Weiße Pfefferkörner
    1/2            1 Weißwein
                   Salz
  1 1/2        kg  Gepökelte und geräucherte Schweineschulter (beim
                   -- Metzger vorbestellen)

======================== KARTOFFELSALAT ========================
      1        kg  Gekochte Kartoffeln
      3      Essl. Weißweinessig
      4      Essl. Sonnenblumenöl
                   Salz, Pfeffer
      1      Bund  Petersilie, in Streifen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Zwiebel schälen, halbieren und in einem großen Topf im heißen Öl
anrösten. Lorbeerblatt, Nelken und Pfefferkörner zugeben, Wein
angießen und alles salzen. Fleisch zugeben und bei milder Hitze ca.
2 Std. garen, bis sich das Fleisch vom Knochen löst.

2. Inzwischen Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Essig,
Öl und 1/8 I vom Fleischsud verrühren, mit Salz und Pfeffer
abschmecken, dann die Petersilie untermischen.

3. Fleisch aus dem Topf nehmen, kurz ziehen lassen und in Scheiben
schneiden. Den Fleischsud durch ein Sieb gießen, erneut aufkochen
und evtl. mit Saucenbinder andicken. Alles zusammen servieren.

Zubereitungszeit ca. 20 Min. Garzeit ca. 2 Std. Pro Portion ca. 523
kcal reich an Vit. B1, B6 und Niacin E 31 g, F 20 g, KH 25 g

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Schwarzwälder-Dessert
Kategorien: Buffet, Badisch, Dessert, HP
     Menge: 4 Personen

========================= KIRSCHGRÜTZE =========================
      1      groß. Glas Sauerkirschen (ca. 720 g)
    200        ml  Kirschsaft
      4      Essl. Kirschwasser
      1      Essl. Speisestärke

===================== BISKUIT-SCHOKO-BRÖSEL =====================
    160     Gramm  Heller Biskuitboden (Fertigprodukt)
    100        ml  Milch
      3      Essl. Kakaopulver
      2      Essl. Kirschwasser

======================= SAHNE-QUARK-CREME =======================
    125     Gramm  Sahnequark
      2      Pack. Vanillezucker
      8      Essl. Zucker
    140     Gramm  Sahne

=========================== AUSSERDEM ===========================
     80     Gramm  Sahne, steif geschlagen
      4      Essl. Schokoröllchen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Kirschen abtropfen, Saft auffangen, mit Kirschsaft auf 1/2
lauffüllen und mit 2 EL Kirschwasser in einem Topf aufkochen.
Speisestärke mit 1 EL Kirschwasser und 3 EL Wasser glatt rühren,
unter den Saft rühren, aufkochen lassen. Kirschen unterrühren (evtl.
mit angerührter Speisestärke andicken). Grütze ca. 45 Min. abkühlen
lassen.

2. Biskuitboden grob zerkleinern. Milch mit Kakaopulver verrühren,
mit dem Kirschwasser über die Biskuitbrösel träufeln und 15 Min.
ziehen lassen. Danach auf acht Dessertgläser verteilen.

3. Quark mit Vanillezucker und Zucker verrühren. Sahne steif
schlagen und unterheben.

4. Biskuitmassse jeweils mit einer Schicht Quark-Creme bedecken und
darüber die Kirschgrütze verteilen. Mit Sahnetuffs und Schokoraspel
garniert servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Min. Wartezeit ca. 1 Std. Pro Portion ca.
381 kcal E 4 g, F 16 g, KH 47 g

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Hechtklößchen mit Kartoffeln
Kategorien: Buffet, Badisch, Fisch, Hecht, Kartoffeln
     Menge: 4 Personen

    300     Gramm  Mehlige Kartoffeln, gewürfelt
      1            Schalotte, gewürfelt
      2      Essl. Olivenöl
    1/4            1 Fischbrühe
                   Salz, Pfeffer
      1      Bund  Schnittlauch, in Röllchen
    300     Gramm  Eiskaltes Hechtfilet ohne Haut
    1/4            1 eiskalte Sahne
    1/2      Teel. Korianderpulver
           Einige  Salbeiblätter in Streifen
      1      Essl. Semmelbrösel
      1      Essl. Butter, in Flöckchen

============================ QUELLE ============================
            aus meiner Sammlung
            -- Erfasst *RK* 19.03.2009 von
            -- Ulrike Schweitzer

1. Kartoffel- und Schalottenwürfel in einem Topf im heißen Öl rundum
anbraten. Bevor die Kartoffeln Farbe annehmen, Brühe angießen und ca.
20 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und Schnittlauch
zugeben.

2. Hechtfilet in Streifen schneiden und pürieren. Eiskalte Sahne
zugeben, mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Alles sehr schnell
zu einer glatten Masse verrühren. Ist die Farce zu dick, etwas Sahne
zugeben, ist sie zu dünn, erneut pürieren.

3. Aus der Masse mit Hilfe eines Esslöffels eiförmige Klöße
abstechen (den Löffel zuvor in Wasser tauchen) und im siedenden
Salzwasser ca. 15 Min. ziehen lassen. Klößchen mit Salbeistreifen
belegen, mit Semmelbrösel bestreuen und Butterflöckchen darauf geben.
Im Backofen unter dem Grill kurz gratinieren. Mit den
Kartoffelwürfeln servieren.

Zubereitungszeit ca. 35 Min. Garzeit ca. 35 Min. Pro Portion ca. 832
kcal reich an Vit. Vit. D, K und B6 E 35 g, F 62 g, KH 33 g

=====