Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Ulrikes Kochbuch

Cookbook

Speckknödel

Knödel und Klöße

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

Zutatenliste

10            Altbackene Brötchen vom Vortag
    3/8       Ltr. Milch
    200     Gramm  Geräucherter Speck
      1     mittl. Zwiebel
                   Salz
      1      Bund  Petersilie frisch gehackt
      3            Eier

Zubereitung

Die Brötchen mit der Brotschneidemaschine oder einem scharfen Messer
in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Schüssel geben.

Die Milch lauwarm erhitzen und gleichmäßig über die Brötchenscheiben
gießen. Ein rundes Brett oder einen Topfdeckel auf die Brötchen
geben und beschweren. Die Brötchen weichen so gleichmäßig durch.

Den Speck mit einem scharfen Messer feinwürfeln, die Knorpel dabei
entfernen. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel
schneiden.

4 l Wasser in einen Topf füllen. 3 El Salz zugeben und das Wasser
zum Kochen bringen.

Eine Pfanne ohne Fettzugabe erhitzen. Die Speckwürfel hineingeben
und unter Rühren bei mittlerer Hitze ausbraten.Sobald der Speck von
ausgebratenem Fett umgeben ist, die Zwiebelwürfel und die Petersilie
untermischen. Solange mitbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Die
Speck-Zwiebel-Mischung  abkühlen lassen.

Die Eier und die Speck-Zwiebel-Mischung zu den eingeweichten
Brötchen geben. Alles mit angefeuchteten Händen gut durchkneten oder
mit den Knethaken des Handrührers durcharbeiten. Den Knödelteig mit
Salz würzen.

Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen Knödel formen und auf einen
Teller legen. Die fertigen Knödel in das leicht kochende Salzwasser
einlegen und im offenen Topf 10 bin 15 Min leise sprudelnd kochen
lassen. Anfangs  evtl mit einem Holzlöffel vorsichtig vom Topfboden
lösen, damit sie an die Oberfläche steigen.

Die gegarten Speckknödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben,
gut abtropfen lassen und in einer vorgewärmten Schüssel anrichten.
Sie schmeckt am besten, wenn sie sofort serviert werden.

Dazu paßt: außer Sauerkraut auch Pilze mit Sahnesauce Tip:
Semmelknödel bereiten Sie auf dieselbe Art zu. Lassen sie aber den
Speck weg und geben Sie die ungebratenen Zwiebelwürfel in den Teig

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Nein
  • Vegan
    Nein
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    4
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    5 Minuten
  • Kalorien
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
  • Kohlehydrate
  • Schwierigkeitsgrad
    Schwierig
  • Geändert
    13. Juni 2008
  • Gelesen
    1941

Notizen

ausprobiert und sehr sehr gut

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.