Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Feldsalat mit Rosinen, Gorgonzola und Walnüssen
Zartes Schweinefilet mit Trauben und Bohnensalat
Schneeweise Schokomousse mit Joghurt und Aprikosen

 

Feldsalat mit Rosinen, Gorgonzola und Walnüssen
für 4 Portionen

40 g Rosinen
200 g Feldsalat
1 rote Zwiebel
100 g Gorgonzola
50 g gehackte Walnüsse
1/4 Tl Senf
1/4 Tl Honig
Salz, Pfeffer
2 El Weißweinessig
4 El Walnussöl

Zubereitung:
Die Rosinen ca 30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Inzwischen den Feldsalat putzen, gründlich wasch und gut trockenschleudern. Die rote Zwiebel abziehen und sehr fein hacken.

Den Gorgonzola mundgerecht würfeln. Die Walnüsse ohne Fett in einer heißen Pfanne rösten, bis sie duften. Die Rosinen abgießen und gut abtropfen lassen.

Den Feldsalat auf vier Teller verteilen. Mit der gehackten Zwiebel, Rosinen, Walnüssen und den Gorgonzolawürfeln bestreuen. Senf und Honig, etwas Salz und Pfeffer mit dem Essig verquirlen. Walnussöl kräftig mit dem Schneebesen unterschlagen. Als Dressing über den Salat träufeln,

Zubereitungszeit 20 Minuten, Einweichen 30 Minuten, pro Portion 300 kcal, KH 10 g, F 26 g, E 8 g

 

Zartes Schweinefilet mit Trauben und Bohnensalat
Für 4 Portionen

300 g grüne Bohnen
Salz
100 g blaue Trauben
350 g weiße Trauben
1 Zitrone
6 El Honig
4 El Olivenöl
Pfeffer
800 g Schweinefilet
30 g Butter
Paprikapulver
100 ml Weißwein
4 Feigen
4 kleine Ziegen-Frischkäsetaler

Zubereitung:
Bohnen waschen, putzen, in kochendem Salzwasser 6-8 Min. garen. Dann eiskalt abschrecken. Trauben waschen, abzupfen. Blaue und 150 g weiße mit Bohnen mischen. Zitronensaft auspressen, mit 3 EL Honig, Öl, Salz, Pfeffer würzen und darüberträufeln.
Backofen vorheizen (Elektro: 210 Grad/ Umluft: 190 Grad). Schweinefilet in 1 cm dicke Scheiben schneiden, in heißer Butter 1-2 Min. je Seite braten. Herausnehmen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Unter Alufolie warm halten. Bratfond mit Wein ablöschen, übrige weiße Trauben und 3 EL Honig zufügen, 5 Min. köcheln. Die Feigen waschen, trocken tupfen, Deckel abtrennen. Mit Ziegenkäse belegen und in einer Form 2-3 Min. backen, bis der Käse schmilzt.
Filetscheiben kurz in der Honigsoße schwenken. Mit Feigen, Bohnen-Trauben-Salat, evtl. frischem Thymian anrichten.
Zubereitung: 40 Min.; Pro Portion: 710 kcal KH: 44 g, F: 32 g, E: 57 g

 

Schneeweiße Schokomousse mit Joghurt und Aprikosen
für 4 Portionen

500 g Aprikosen
1/4 Tl Speisestärke
100 ml Pfirsichnektar
2 El weiße Schokoladencreme (z.B. von Brinkers)
150 g Naturjoghurt
1 Pk Vanillinzucker
abger. Schale von 1/4 Bio-Orange
2 Blatt Gelatine
200 ml Sahne

Zubereitung:
Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Bis auf eine Frucht würfeln. Speisestärke in Pfirsichnektar auflösen und unter Rühren aufkochen. Aprikosen 1 Minute mitköcheln, dann alles abkühlen lassen.

Die Schokocreme in einen Topf unter Rühren schmelzen, vom Herd nehmen. Joghurt, Vanillezucker und Orangenschale verrühren. Mit Schokocreme mischen. Die Gelatine nach Packungsangabe auflösen und unterziehen. 5 Minuten kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen, halbieren und unter die Joghurtcreme heben. Hälfte auf 4 Gläser verteilen. Dann zwei Drittel der Aprikosen daraufschichten, mit der restlichen Joghurtcreme bedecken. 60 Minuten kühlen. Mit restlichem Aprikosenkompott 1 Aprikose in Vierteln, evtl. frischem Basilikum garnieren.

Zubereitungszeit 40 Minuten, Kühlen 60 Minuten, pro Portion 310 kcal, KH 23 g, F 21 g, E 5 g