Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Kräuterfeine Blumenkohl-Suppe
Krustenbraten mit karamellisiertem Frühlingsgemüse
Rhabarber-Grütze

 

Kräuterfeine Blumenkohl-Suppe
für 8 Personen

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Köpfe Blumenkohl
2 EL Butter
1,5 l Gemüsebrühe
40 g Haselnusskerne
40 g Parmesan (Stück)
je 1 Bund Basilikum und Petersilie
120 ml Öl
Salz, weißer Pfeffer
150 g Schlagsahne
1 Prise Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Beet Kresse

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen schneiden. Gemüse in Butter 3-4 Minuten dünsten. Mit Brühe ablöschen, zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln.

Nüsse hacken und rösten. Parmesan reiben. Kräuter waschen. Kräuter, Öl, Nüsse und Parmesan im Universal-Zerkleinerer zu Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Blumenkohl in der Brühe fein pürieren. Suppe mit Sahne verfeinern, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Kresse vom Beet schneiden. Suppe anrichten. Pesto einrühren, mit Kresse bestreuen. Dazu schmeckt Baguettebrot.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. Pro Portion: ca. 310 kcal E 6 g, F 28 g, KH 7 g

 

Krustenbraten mit karamellisiertem Frühlingsgemüse
für 8 Personen

2 kg gepökelter Schweinekrustenbraten
2 Zwiebeln
1 kg Möhren
800 g Kohlrabi
400 g Zuckerschoten
4 EL Butter
1 EL + 1 Prise Zucker
Salz, schwarzer Pfeffer
1/2 Bund Kerbel
800 g Gnocchi (Kühlregal)
geriebene Muskatnuss
1-2 EL dunkler Soßenbinder

Zubereitung:
Schwarte vom Braten rautenförmig einschneiden. Braten auf die Fettpfanne des Backofens legen. Zwiebeln und 2 Möhren schälen, grob würfeln und um den Braten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 C/Umluft: 125 °C/Gas: Stufe 1) ca. 2 Stunden braten. Nach ca. 1 Stunde Bratzeit 750 ml Wasser angießen. Nach den 2 Stunden die Temperatur hochschalten (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4). Fleisch weitere ca. 30 Minuten kross braten.

Kohlrabi schälen, in Spalten schneiden. Rest Möhren schälen, waschen und klein schneiden. Zuckerschoten waschen. 2 EL Butter erhitzen, Gemüse ca. 3 Minuten andünsten. Mit 1 EL Zucker bestreuen, karamellisieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 100 ml Wasser angießen. Gemüse zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.

Kerbel waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, Gnocchi darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Muskat würzen. Braten aus der Fettpfanne nehmen. Bratsatz durch ein Sieb in einen Topf gießen. Aufkochen und mit Soßenbinder andicken. Soße mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Alles anrichten. Mit Kerbel bestreuen und garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 2 1/2 std. Pro Portion: ca. 820 kcal E 55 g, F 43 g, KH 52 g

 

Rhabarber-Grütze
für 8 Personen

1,2 kg Rhabarber
1 Päckchen Rote-Grütze-Pulver „Himbeer-Geschmack" (zum Kochen)
100 g Zucker
8 Amarettini (ital. Mandelgebäck)
200 g Schlagsahne
Frischhaltefolie

Zubereitung:

Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Rote-Grütze-Pulver, Zucker und 6 EL Wasser glatt rühren. 500 ml Wasser aufkochen. Rhabarber darin 6-8 Minuten kochen, bis er zerfällt. Angerührtes Grütze-Pulver einrühren, nochmals kurz aufkochen. Grütze in eine Schüssel füllen, direkt auf der Oberfläche mit Folie bedecken. Auskühlen lassen.

Amarettini fein zerbröseln. Rhabarber-Grütze in Schalen anrichten. Mit Amarettini bestreuen und mit etwas Sahne beträufeln. Übrige Sahne dazu reichen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Min. (Wartezeit nicht eingerechnet) Pro Portion: ca. 180 kcal E 2 g, F 8 g, KH 24 g