Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Feldsalat mit Nüssen und Käse-Röschen

Knusprige Gänsekeule und Bratäpfel

Honig-Schalotten

 

 

Feldsalat mit Nüssen und Käse-Röschen

für 6 Personen:

 

3 EL Haselnussblättchen
250 g Feldsalat
1 mittelgroße Zwiebel
6 EL Weißwein-Essig
1 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer
6 EL Öl
2 EL (ca. 50 g) Wildpreiselbeeren im eigenen Saft
2-3 EL Saft (Glas)
100-125 g Tete de Moine in Röschen (Mönchskopf-käse) oder gehobelter Emmentaler

 

Nüsse ohne Fett rösten und herausnehmen.

Salat putzen, waschen und abtropfen. Zwiebel schälen, fein würfeln. Essig, Senf, Zwiebel, Salz und Pfeffer verrühren. Öl darunter schlagen. Die Preiselbeeren und 2-3 EL Saft unterrühren.

Salat kurz vorm Servieren mit Käse-Röschen anrichten. Marinade darüber träufeln, mit Nüssen bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 30 Min. Portion ca. 250 kcal, 7 g E, 22 g F, 5 g kH

 

Knusprige Gänsekeulen und Bratäpfel

für 6 Portionen:

2-3 Möhren
2 Zwiebeln
2 Lorbeerblätter
1 EL Pfefferkörner
3 Gewürznelken
Salz, Pfeffer
6 Gänsekeulen (à ca. 500 g)
1 Zweig Rosmarin
6 kleine Apfel
2 EL Speisestärke

 

Möhren schälen, waschen und vierteln. Zwiebeln schälen, halbieren. Beides im sehr großen Topf mit 3-4 l Wasser,

Gänsekeulen herausnehmen, trockentupfen und auf die Fettpfanne legen. Fond aufbewahren. Keulen mit Pfeffer würzen. Rosmarin waschen, abzupfen und dazwischen legen. Ca 200 ml Gänsefond angießen. Alles im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten.

Äpfel waschen. Nach ca. 30 Minuten mit zu den Keulen setzen.

Übrigen Fond durchsieben. Ca. 1 1/2 l  abmessen. Fond entfetten, aufkochen. Bei starker Hitze ca. 30 Minuten auf die Hälfte einkochen lassen.

Keulen ca. 10 Minuten vor Ende der Bratzeit mit kaltem Salzwasser bestreichen und bei stärkster Hitze knusprig braten. Gänsekeulen und Bratäpfel anrichten, warm stellen. Bratensatz mit eingekochtem Gänsefond lösen. Durchsieben, evtl. entfetten und erneut aufkochen. Stärke und 4 EL Wasser glatt rühren. Soßenfond damit binden und abschmecken. Dazu: Rotkohl.

Zubereitungszeit ca. 2 1/4 Std. Portion ca. 570 kcal 36 g E - 38 g F - 16 g KH

Extra-Tipp:
Sind die Gänsekeulen noch nicht knusprig genug? Dann nehmen Sie die Äpfel vom Blech, halten sie in Alufolie warm und grillen die Keulen noch kurz.

 

Honig-Schalotten

für 6 Personen:

600-800 g Schalotten oder kleine Zwiebeln
2 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
3-4 EL Balsamico-Essig
1 TL Gemüsebrühe
2-3 EL Honig

 

Schalotten in einem Topf mit Wasser bedecken, aufkochen. Etwa 1 Minute kochen. Dann abschrecken, abtropfen lassen. Schalotten schälen und je nach Größe evtl. halbieren (Zwiebeln vierteln).

Schalotten im heißen Butterschmalz rundherum ca. 5 Minuten goldbraun braten. Würzen. Mit 1/8 1 Wasser und Essig ablöschen, aufkochen. Brühe und Honig einrühren und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Evtl. nochmals abschmecken. Schmecken auch kalt zu den Gänsekeulen. Dann die Schalotten im Sud auskühlen lassen.

Zubereitungszeit ca. 40 Min. Portion ca. 90 kcal 1 g E - 3 g F - 11 g KH