Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Nudelsuppe mit Eierstich

Lachsröllchen auf Champagner-Sauce

Joghurt-Sahne-Herzen

 


 

Nudelsuppe mit Eierstich

für 2 Personen

Für den Tomaten-Eierstich:
2 Eier
100 g Creme fraiche
1 EL Milch
1 EL Tomatenmark
Salz
weißen Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskat
Fett für die Form

Für die Suppe:
1 Zwiebel
1 EL Butter oder Margarine
1 große Karotte
1 Zucchini
375 ml Gemüsebrühe
100 g gegarte Suppennudeln (Fadennudeln, Buchstaben, Muscheln oder ähnliche)
1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Für den Tomaten-Eierstich die Eier mit der Creme fraiche, der Milch und dem Tomatenmark in eine Schüssel geben und verschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken, in eine ausgefettete Form geben und im Wasserbad stocken lassen.

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig schwitzen.

Die Karotte schälen, längs in Scheiben schneiden und kleine Herzen oder Blümchen ausstechen. Zur Zwiebel geben und kurz mitschwitzen.

Die Zucchini putzen, der Länge nach in Scheiben schneiden und ebenfalls Herzen ausstechen.

Die Zucchiniherzen zum Gemüse geben und kurz mitschwitzen.

Die Gemüsebrühe angießen und das Gemüse 5 Minuten dünsten.

Die gegarten Nudeln dazugeben und erhitzen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Den Eierstich erkalten lassen, kleine Herzen ausstechen und in die Suppe geben.

Die Nudelsuppe dekorativ anrichten, mit dem verlesenen, gewaschenen und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch bestruen, ausgarbieren und servieren.

pro Portion 5 g F, 16 g E, 17 g KH, 158 kcal, 664 kJoule

 


 

Lachsröllchen auf Champagner-Sauce

für 2 Personen

4 Lachsfilets à 100 g
einige Tropfen Zitronensaft
einige Tropfen Worcestersauce
einige Tropfen Weinessig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
12 Mangoldblätter
Gemüsebrühe zum Garen
1 EL Butter oder Margarine
1 kleine Zwiebel
Saft von 1 Zitrone
125 ml Champagner
250 ml gebundene helle Sauce
100 ml Sahne
1 Prise Zucker
1 Prise Safran

Zubereitung:

Die Lachsfilets unter fließendem Wasser waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft, Worcestersauce und Weinessig beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank 10-15 Minuten ziehen lassen.

Die Mangoldblätter in der Gemüsebrühe blanchieren, herausnehmen, gut abtropfen lassen und bereit stellen.

Je 3 Mangoldblätter auf eine Arbeitsfläche legen und ein Lachsfilet in die Mitte legen.

Die Mangoldblätter aufrollen und mit Zahnstochern feststecken.

Die Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen und die geschälte, fein gehackte Zwiebel darin glasig schwitzen.

Mit Champagner und der hellen Sauce auffüllen und das Ganze aufkochen lassen.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Worcestersauce und Safran würzen und kurz köcheln lassen.

Die Lachsröllchen in die Sauce legen und bei mäßiger Hitze 10-12 Minuten gar ziehen lassen.

Die Lachsröllchen herausnehmen und warm stellen. Die Sahne in die Sauce einrühren und die Sauce kurz einreduzieren lassen.

Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Worcestersauce und Zucker kräftig abschmecken und dekorativ auf 2 Tellern anrichten.

Die Lachsröllchen in Scheiben schneiden, einsetzten, ausgarnieren und servieren.

Tipp: Sehr hübsch sieht es aus, wenn Sie zu den Lachsröllchen aufgewickelte Zucchinischeiben servieren, die mit buntem Reis gefüllt wurden.

pro Portion ca 40 g F, 42 g E, 51 g Kh, 711 kcal, 2988 kJoule


Joghurt-Sahne-Herzen

für 2 Personen

1 dünnen, fertig gebackenen Biskuitboden
250 g Joghurt
Saft von 1/2 Zitrone
Zucker nach Geschmack
1 TL Vanillezucker
6 Blatt weiße Gelatine
200 ml Sahne

Außerdem:
400 g Erdbeeren
Zucker nach Geschmack
einige Tropfen Rosenwasser

Zubereitung:

Den Biskuitboden auf eine Arbeitsfläche legen und 4-6 kleine Herzen ausstechen. Die Formen so auf den Herzen liegen lassen, dass sie mindestens
1 cm hoch stehen, aber unten noch den Biskuit umschließen.

Den Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft glatt rühren. Mit Zucker nach Geschmack süßen und mit dem Vanillezucker aromatisieren.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken, im Wasserbad auflösen und tropfenweise in den Jogurt einrühren.

Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Masse in die Herzformen einfüllen, glatt streichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

pro Portion ca 21 g F, 8 g E, 19 g Kh, 310 kcal, 1302 kJoule


Quelle: aus meiner Sammlung