Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

In Salz einlegen

Kräuter lassen sich auch zwischen Salzschichten aufbewahren - als Faustregel gilt: 4 Teile Kräuter auf 1 Teil Salz. Leider verlieren die Kräuter ein wenig an Aroma und selbst hergestelltes Kräutersalz kann wegen des hohen Salzanteils nur recht sparsam verwendet werden.

Kräuter einfrieren

Das Tiefkühlen eigent sich für fast alle Kräuter. Dazu zerkleinert man die gereinigten, abgetrockneten Blätter und friert sie ein.

Eiswürfel-Methode

Gehackte Kräuter verteilt manin Eiswürfelbehälter mit etwas Wasser und friert sie ein. So hab man stets einen Kräuterwürfel zur Hand, der unaufgetaut in Speisen gerührt werden kann.

Kreative Küche

Egal ob Kräuterquark, Joghurt-Dip oder klassische Kräuterbutter - es gibt viele Methoden, konservierte Kräuter in der Küche zu verwenden. Da lohnt es sich auszuprobieren! Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf.