Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Ulrikes Kochbuch

Cookbook

Lammspießchen vom Grill

Ägypten

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

Zutatenliste

800 g Lammfleisch aus der Keule
100 ml Olivenöl
2 EL geriebene Zitronenschale
je 2 Zweige Rosmarin, Thymian und Majoran
8 rote oder grüne milde Peperoni
2 weiße Zwiebeln
2 Tomaten

h Außerdem:
250 g Kirschtomaten
2 Fenchelknollen
Salzwasser zum Blanchieren
6-8 Peperoni
Olivenöl zum Bestreichen
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Portulak zum Garnieren

Zubereitung

Das Lammfleisch unter fließendem Wasser waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Würfel schneiden und in eine Schüssel gehen.

Das Olivenöl mit der Zitronenschale, den verlesenen, gewaschenen und fein geschnittenen Kräutern vermischen, über das Lammfleisch geben und mindestens über Nacht marinieren.

Die Peperoni putzen, waschen, in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und je nach Größe vierteln oder achteln.

Die Tomaten waschen, den Strunk herausschneiden, die Tomaten vierteln und das Kerngehäuse herauslösen. Das Fleisch mit dem Gemüse abwechselnd auf Spieße stecken.

Die Kirschtomaten verlesen, waschen und den Strunk herausschneiden.

Fenchelknollen putzen, waschen und in Stücke schneiden. In Salzwasser blanchieren, herausnehmen und abtropfen lassen. Peperoni waschen und abtropfen lassen.

Das Gemüse mit Olivenöl bestreichen und in einer Pfanne oder auf dem Grill garen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.

Die Lammspieße auf dem Grill garen. Während der Garzeit öfter mit der Kräutermarinade bestreichen.

Die Lammspieße mit dem gegrillten Gemüse und dem verlesenen, gewaschenen und gut abgetropften Portulak dekorativ anrichten, garnieren und mit frisch geröstetem Stangenweißbrot oder Pitabrot sofort servieren.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Egypt
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Nein
  • Vegan
    Nein
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    4
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    45 Minuten
  • Kalorien
    330
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
    52 g
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
    43 g
  • Kohlehydrate
    14 g
  • Schwierigkeitsgrad
    Normal
  • Geändert
    02. September 2009
  • Gelesen
    1295

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.