Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Ulrikes Kochbuch

Cookbook

Auberginen-Paprika-Lasagne mit Tomaten

Lasagne, Canneloni und Maultaschen

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

Zutatenliste

600 g Auberginen
3-4 EL Zitronensaft
Salz
2 Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
ca. 10 EL Olivenöl
75 g Bulgur (vorgekochter, grob geschroteter Weizen) oder Couscous (Weizengrieß)
1/8 l Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
300 g stückige Tomaten
2 große Paprikaschoten (z. B. gelbe)
Pfeffer
1 Bund Petersilie
4-5 Stiele frischer oder ca. 1/2 TL gemahl. Koriander
3-4 Stiele frische Minze (ersatzw. 1/2 Bund Petersilie)
175 ml Milch
4 Eier (Gr. M)
1 Msp. Zimt
evtl. etwas gemahlener Kreuzkümmel
Fett und Paniermehl für die Form
evtl. Zitronenspalten zum Garnieren

Zubereitung

1. Auberginen putzen, waschen und in etwas dickere Scheiben schneiden. Nebeneinander legen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

2. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch zerdrücken. Jeweils die Hälfte in 1 EL heißem Öl andünsten. Bulgur zufügen, kurz mitdünsten. Mit Brühe ablöschen und aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze garen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist (1-2 Minuten). Bulgur auskühlen lassen.

3. Reste Zwiebeln und Knoblauch in 1 EL Öl andünsten, Tomatenmark und stückige Tomaten zufügen, aufkochen. Dann alles offen 10-15 Minuten dicklich einkochen.

4. Paprika putzen; waschen und längs vierteln. In etwas heißem Öl leicht anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auberginen trocken tupfen. Rest Öl portionsweise erhitzen und die Auberginen darin anbraten. Auf Küchenpapier sehr gut abtropfen lassen.

5. Tomatensoße mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter waschen und, bis auf einige, hacken. Milch, Eier, Zimt, evtl. Kreuzkümmel, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Bulgur unterrühren.

6. Eine große Auflaufform (ca. 16 x 29 cm) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Ca. 2/3 der Auberginenscheiben schuppenförmig auf den Formboden legen. Ca. 1/3 Eier-Bulgur-Guß mit einer Kelle auf den Auberginen verteilen. Mit Kräutern (bis auf 1 EL) bestreuen. Paprika dicht an dicht darauflegen und mit einem weiteren Drittel Eierguß überziehen. Tomatensoße darauf verteilen und mit restlichen Auberginenscheiben belegen. Übrigen Eierguß darauf verteilen und mit Rest Kräutern bestreuen.

7. Auflauf im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° C/ Umluft: 1750 C / Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Mit restlichen Kräutern und Zitronenspalten garnieren. Getränk: Mineralwasser.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Nein
  • Vegan
    Nein
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    6
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    1 Stunde 45 Minuten
  • Kalorien
    270
  • Kilojoule
    1130
  • Fettgehalt
    18 g
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
    10 g
  • Kohlehydrate
    15 g
  • Schwierigkeitsgrad
    Normal
  • Geändert
    14. Februar 2009
  • Gelesen
    1282

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.