Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Fachgerecht tranchieren

Brust anlösen Mit der Fleischgabel die Gans festhalten. Mit einem Messer entlang dem Brustbein bis auf den Rippenknochen einschneiden.

Keule abschneiden Mit der Fleischgabel die Keule nach außen drücken. Mit dem messer die Haut durchtrennen, entlang dem Knochen, bis ins Gelenk schneiden und dieses durchtrennen.

Brust abschneiden Die Brust anheben, mit dem Messer entlang dem Knochen bis zum Flügelgelenk schneiden und dieses durchtrennen.

Portionieren Die Flügel von den Brustfilets abtrennen. Die Brustfilets in Scheiben schneiden. Die Keulen halbieren. Dann das Fleisch samt Haut von den Flügel- oder Keulenknochen ablösen.

Füllung herausnehmen Sollte die Gans noch gefüllt sein, mit der Geflügelschere das Brustbein durchtrennen. Die Gans aufklappen und die Füllung herausnehmen.

So wird die Gans schön knusprig

Fettpolster schmelzen. Zwischen den Brustfilets und den Keulen haben die Gänse ein Fettpolster unter der Haut. Vor dem Garen die Fettpolster mehrmals mit einer Fleischgabel einstechen. Nach ca 60 Min Garzeit jedes Polster nochmals einstechen.  Beim Garen schmilt das Fett und kann durch die Einstechöffnungen austreten. Das ausgetretene Fett während des Garens immer wieder über die Gans gießen, so wird die Haut gleichmäßig knusprig und braun.