Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

englisch: quail, französisch: caille, italienisch; qaglie, spanisch codorniz

Sie zählt zum Wildgeflügel, ist das kleinste Federvieh aus der Familie der Feldhühner und stammt aus dem nahen Osten. Heute kommen die Wachteln aus Zuchtfarmen in Deutschland, Norditalien, Schweiz, England und Japan. Als Wildvögel sind sie streng geschützt. Sie werden küchenfertig frisch oder tiefgefroren angeboten, wiegen etwa 120 g. Wacheln sind schnell gar und aromatischer als Hähnchen. Das Fleisch ist dunkelrot und schmeckt nussig, wildähnlich. Sie werden vor dem Garen mit grünem Speck umwickelt (badiert). da sie leicht austrocknen und können mit oder ohne Füllung geschmort und gebraten werden.