Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

ass das „Naturprodukt“ Wein oft nicht vegan und auch nicht vegetarisch ist, ist vielen nicht bewusst. Die Hausenblase, eine getrocknete Schwimmblase von Fischen, wird ebenso wie tierische Gelatine eingesetzt, um gröbere Partikel im Wein zu binden. Auch das aus Milch hergestellte Kasein bindet Trübstoffe im Wein. Besonders bei Rotwein wird zudem eine sogenannte Eiklarschönung gemacht, dadurch wird der Wein milder und der Gerbstoffgehalt vermindert. Wer ganz sicher gehen möchte, dass bei der Herstellung seines Weins keine tierischen Produkte verwendet wurden, sollte deswegen aufvegane Kennzeichnung oder beim Weinhändlser seines Vertrauens nachfragen