Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

In der deutschen Weinszene entdecken Sie Weißweine, die Ihnen den Atem verschlagen. Allen voran den Riesling, eine der edelsten Weinsorten überhaupt.

Erstklassige Weißweine aus Deutschland sind eine höchst willkommene Abwechslung auch für Rotweinfreunde. Mit ihrem weiten Spektrum von frisch und fruchtig über üppig und voll bis zu reif und edelsüss sind sie nämlich erstaunlich abwechslungsreich. Und ob Sie zu einem Esssen lieber Rotwein oder Weißwein trinken, das ist heute reine Geschmackssache.

Trinken Sie einfach, was Ihnen am besten schmeckt! Unbedingt probieren sollten Sie übrigens einmal eine edelsüsse Auslese, Beerenauslese oder einen Eiswein. Diese opulente Spezialitäten gehören zu den am höchsten gehandelten deutschen Weine.

Riesling-Spezialisten an der Mosel

Die spät reifende Weißweinsorte findet auf den Schieferböden an der Mosen und ihren Nebenflüssen Saar und Ruwer ideale Anbaubedingungen.

In den steilen Weinbergen ernten die Winzer Trauben, aus denen sie mineralische, feinfruchtige Weine erzeugen können. Dank ihres relativ niedrigen Alkoholgehaltes sind Mosel-Riesling besonders bekömmlich. Der typische Riesling ist blassgelb und duftet nach Pfirsich oder Apfel.

Diese Weine können jung genossen werden, viele erreichen ihre optimale Trinkreife ert nach einigen Jahren.