Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.


PDF Drucken E-Mail Bearbeiten

Eierküchlein mit Räucherlachs

Wildschweinrücken in Quittensauce

Kräuterspätzle

Pistazien-Parfait

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Eierküchlein mit Räucherlachs
Kategorien: Menue, Wildschwein, Vorspeise, Lachs, HP
Menge: 6 Portionen

3            Eier
5      Essl. Schlagsahne
3      Teel. Butter
300     Gramm  Räucherlachs
1      Bund  Schnittlauch
4      Essl. Créme fraîche
1     Stück  (30 g) Meerrettich

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 31.10.2008 von
-- Ulrike Schweitzer

Eier und Sahne mit dem Schneebesen gut verrühren. Butter in einer
beschichteten Pfanne erhitzen und aus dem Teig 4 dünne Eierküchlein
backen.

Die Küchlein mit dem Lachs füllen und auf Tellern anrichten.
Schnittlauch waschen, kleinschneiden und unter die Créme fraîche
rühren und dazu reichen.

Meerrettich schälen und grob darüberraspeln. Nach Belieben mit
Forellenkaviar garnieren.

pro Person ca 232 kcal, 16 g F

=====

 

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Wildschweinrücken in Quittensauce
Kategorien: Menue, Wildschwein, HP
Menge: 6 Portionen

1            Wildschweinrücken 1,6 kg
3      Essl. Öl
2            Zwiebeln
1            Möhre
50     Gramm  Sellerie
1            Lorbeerblatt
10            Wacholderbeeren
1     Zweig  Rosmarin
10            Pfefferkörner
1/4       Ltr. Apfelsaft
1/8       Ltr. Rotwein
5      Essl. Essig
Salz
Pfeffer

===================== FÜR DIE QUITTENSAUCE =====================
1        kg  Quitten
2      Essl. Zucker
1      Essl. Butter
1/4       Ltr. Rotwein
100     Gramm  Heidelbeeren

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 31.10.2008 von
-- Ulrike Schweitzer

Den Wildschweinrücken häuten. Das Rückenfleisch erst vom Rückgrat,
dann von den Rippen lösen. Das Fleisch parieren (Sehnen und Häuten
entfernen). Die Knochen kleinhacken und zusammen mit den abgezogenen
Resten in einem Topf in heißem Öl bei starker Hitze anbraten.

Das Gemüse putzen, waschen, kleinschneiden und mitbraten, dann die
Gewürze zugeben und mit Apfelsaft, Rotwein und Essig ablöschen. 1
Stunde kochen lassen, evtl etwas Wasser nachgießen. Die Sauce durch
ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Quitten schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit
Ausstechformen Sterne ausstechen. Die Fruchtsterne mit Zucker
bestreuen und mit der Butter in einen Topf geben. Unter  Rühren
erhitzen, bis der Zucker zu karamelisieren beginnt, dann mit dem
Rotwein ablöschen. Zugedeckt in ca 20 Min weichkochen. Einige Sterne
zum Dekorieren herausnehmen, die restlichen Früchte samt Flüssigkeit
und den Heidelbeeren putzen und unter die Bratensauce mischen.

Das ausgelöste Wildschweinfleisch salzen und pfeffern und in einer
Pfanne in 2  El Öl von jeder Seite eine Minute lang nehmen, in
Alufolie gewickelt, bei 200 Grad im Backofen ca 15 Min nachgaren
lassen. Das Fleisch in Scheibe schneiden und mit der Quittensauce,
Kräuterspätzle und gedünstetem Gemüse (Brokkoli, Möhren, grüne
Bohnen) servieren

pro Person ca 635 kcal, 7 g F

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Kräuterspätzle
Kategorien: Menue, Wildschwein, Beilage, Spätzle, HP
Menge: 6 Portionen

350     Gramm  Mehl
3            Eier
Salz
3      Essl. Schlagsahne
3      Essl. Wasser
1      Bund  Gehackte Petersilie
Butter

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 31.10.2008 von
-- Ulrike Schweitzer

Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier dazugeben und zu einem zähen
Teig verarbeiten. Salz, Sahne und Wasser nach und nach einarbeiten.
Gehackte Kräuter unterrühren.

Reichlich Wasser zum Kochen bringen und den Teig durch eine
Spätzlepresse ins kochende Wasser pressen. Kommen die Spätzle an die
Oberfläche, sind sie fertig. Spätzle und mit einer Schaumkelle
herausheben. Kalt abschrecken, abtropfen lassen.

Die Spätzle in einer Pfanne in zerlassener Butter schwenken.

Pro Portion ca 285 kcal, 4 g F

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Pistazien-Parfait
Kategorien: Menue, Wildschwein, Dessert, Parfait, HP
Menge: 6 Portionen

30        ml  Milch
Ausgeschabtes Mark einer Vanilleschote
6            Eigelb
180     Gramm  Zucker
60        ml  Schlagsahne
60        ml  Mandellikör
100     Gramm  Gehackte Pistazien
300     Gramm  Tk-Waldbeeren
2      Essl. Zucker
2      Essl. Wasser
1      Teel. Speisestärke
Puderzucker
Gehackte Pistazien

============================ QUELLE ============================
aus meiner Sammlung
-- Erfasst *RK* 31.10.2008 von
-- Ulrike Schweitzer

Vanillemark mit der Milch zum Kochen bringen.

Eigelb und Zucker schaumig rühren und die Vanillemilch im Wasserbad
nach und nach unterrühren. Solange aufschlagen bis die Creme dick
wird. Im Kühlschrank erkalten lassen.

Die Sahne steif schlagen und mit den gehackten Pistazien unter die
Vanillemasse ziehen. Mehrere Stunden tiefkühlen.

Waldbeeren mit Zucker und Wasser kurz aufkochen und mit der Stärke
binden.

Das Parfait aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden oder Formen
ausschneiden. Auf Tellern mit der lauwarmen Beerensauce anrichten.
Mit Puderzucker und gehackten Pistazien bestreuen.

pro Person ca 614 kcal, 30 g Fett

=====